ÜBER UNS

MEDIEN

BILDUNG

FOKUS

RECHT

JOBS

VERANSTALTUNGEN

Impfen

Epidemiengesetz

Medikamentenbezug

netCare

Für einen „herzsicheren“ Kanton Zürich

Stillen

Notfalldienst

PharmaTaxi

Leistungsorientierte Abgeltung LOA IV

QMS Qualitätszeichen

Generika

Aktuell Winter

Aktuell Frühling

Aktuell Sommer

Aktuell Herbst

Projekt Generation plus

Depressionen

Aktuell Winter: Erkältungszeit

Was ist denn eine Erkältung, und wie holt man sie sich?
Viren, die überall vorkommen, gelangen über in den Körper und vermehren sich. Der Körper wehrt sich nun mit folgenden Symptomen: laufende Nase, Halsschmerz, Fieber und Gliederschmerzen, Kopfschmerzen. Falls die Viren bis in die Bronchien hinabsteigen, bekommen Sie auch Husten. Bis zu diesem Stadium können Sie sich -in Absprache mit dem Apotheker- selbst behandeln.

Wie kann man sich schützen?

  • Stärken Sie Ihr Immunsystem durch Vitamine und durch Präparate mit Pflanzensaft des Sonnenhutes
  • Machen Sie selbst eine Art rezeptfreie Schluckimpfung gegen Bronchialbakterien
  • Mit rezeptpflichtigen Medikamenten, die Ihnen bei Bedarf Ihr Arzt verschreibt
  • Meiden Sie Menschenansammlungen
  • Ernähren Sie sich früchte-und gemüsereich
  • Achten Sie auf genügend Luftfeuchtigkeit und genügend Schlaf

Wie kurieren Sie eine Erkältung?
Indem Sie - in Absprache mit dem Apotheker - die verschiedenen Syptome lindern mit Nasenspray, Gurgellösung, Hustensaft , Schmerz-/Fiebermitteln oder anderen Medikamenten. Bei jedem Patienten stehen andere Beschwerden im Vordergrund. Ihr Apotheker zeigt Ihnen das richtige Medikament individuell für Sie.

Achtung: Auch Erkältungsmedikamente haben Nebenwirkungen und vertragen sich mit vielen anderen Medikamenten oft nicht. Informieren Sie Ihren Apotheker, was Sie alles einnehmen und ob Sie an weiteren Krankheiten leiden. Gönnen Sie sich Bettruhe und Entspannung!

Was ist denn die Grippe?
Die echte Grippe wird durch spezielle Influenza-Viren ausgelöst, die nichts mit den "Erkältungs-Viren" gemeinsam haben. Eine Influenza gehört in ärztliche Behandlung, denn sie kann -speziell für ältere und geschwächte Personen- gefährlich werden. Gegen die echte Grippe gibt es eine Impfung - als Spritze - und rezeptpflichtige Medikamente zur schnelleren Abheilung. Besprechen Sie Ihre Grippeimpfung daher schnell mit Ihrem Arzt!

Für weitere Fragen oder Tipps stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Apotheke gerne zur Verfügung.

 

 

Home